Lion & Lamb

Lion-and-Lamb - Ein Forum für Twilighters!
 
StartseiteStartseite  PortalPortal  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

 20 Fragen an Robert Pattinson

Nach unten 
AutorNachricht
Vally
Human
Human
avatar

Anzahl der Beiträge : 64
Anmeldedatum : 25.01.09
Alter : 26
Ort : Osnabrück

BeitragThema: 20 Fragen an Robert Pattinson   Mo Jan 26, 2009 6:25 pm

Also ich habe mal ein bisschen im internet gesucht und habe ein interview mit Robert Pattinson gefunden Very Happy

Es ist zwar ziemlich lang aber ziemlich interessant: Very Happy

Lieblingsband
Wie seiner Schauspielkollegin Kristen Stewart fällt Robert Pattinson hier ein Künstler als erstes ein: Van Morrison. Der 22-jährige spielt selbst Klavier und Gitarre und ist mit zwei Stücken auch auf dem Soundtrack zu „Twilight“ vertreten. Kann Robert Pattinson wirklich singen?

Lieblingslied
Und natürlich: Auch sein Lieblingssong stammt von Van Morrison. Der Titel „Beside You“ aus dem Jahr 1968 ist laut dem irischen Singer-Songwriter Van Morrison ein Liebeslied, das sowohl einem Kind als auch einem Seelenverwandten gewidmet sein kann. Wem Robert diesen Song wohl vorsingt?

Lieblingsdrink
Der 22-Jährige trinkt am liebsten Whiskey. Immerhin hatte Robert Pattinson auch schon oft genug Gelegenheit, sein Lieblingsgetränk zu konsumieren: Im Gegensatz zu seinen „Twilight“-Kollegen aus den USA, die erst mit 21 Jahren Alkohol kaufen dürfen, kann er schon seit vier Jahren ganz legal in seiner Heimat England ganz gediegen Whiskey genießen. Cheers!

Liebingsessen
Robert Pattinson ist ein bekennender Junk-Food-Fan. Egal, ob Cheeseburger oder Pommes Frites, er liebt jegliche Form von Fast Food. Der überaus schlanken Figur des begeisterten Anhängers des Fertiggerichts „Hot Pockets“ sieht man seine Vorliebe für Fritten und Burger allerdings überhaupt nicht an. Oder sind dafür immer noch die ausgedehnten Work-Outs vor dem Drehbeginn zu „Twilight: Bis(s) zum Morgengrauen“ verantwortlich?

Lieblingsstadt
Der Punkt geht klar nach London. Robert Pattinson liebt seine Heimatstadt, in der Familie und Freunde immer noch wohnen. Bevor der Schaupieler zum „Twilight“-Dreh in die USA ziehen musste, hat er gemeinsam mit einem Freund in einer Wohngemeinschaft in der hippsten Stadt Europas gelebt. Kein Wunder also, dass er die Stadt an der Themse manchmal vermisst.

Zuhause: London oder Los Angeles?
Fragt man den gerade in den USA lebenden Briten, wo er sich zuhause fühlt, bekommt man im Moment nur eine Antwort: „Nirgends.“ Denn weder in seiner Heimatstadt London noch in Los Angeles, wohin er wegen der Nähe zum Drehort von „Twilight“ zog, fühlt sich Robert Pattinson zur Zeit so richtig zuhause.

Lieblingsfilm
Auf kaum eine andere Frage musste der smarte Brite wohl öfter antworten als auf diese: „Einer flog über das Kuckucksnest“ mit Jack Nicholson in der Hauptrolle ist Pattinsons Lieblingsfilm. Nicholsons charismatische Darbietung habe ihn selbst zum Schauspielern motiviert, sagt er.

Liebstes Buch
Roberts Lieblingsbuch ist „Money“ von Martin Amis. Der Londoner Schriftsteller erzählt in seinem Roman aus dem Jahr 1984 von John Self, einem von sich selbst überzeugten Werbefilm-Regisseur, der zwischen London und New York alles gewinnt und verliert, was man mit Geld kaufen kann. Amis gilt als einer der besten Schriftsteller Englands und arbeitet als Professor für Creative Writing an der Universität von Manchester.

Romeo und Julia oder Titanic?
Wenn schon Liebesgeschichte, dann klassisch: Wie bei seiner Kollegin Kristen Stewart kann beim belesenen Edward-Darsteller Robert Pattinson das Drama um Kate Winslet und Leonardo DiCaprio auf dem Schiff nicht mit der klassischen Liebesgeschichte um die Capulets und Montagues von William Shakespeare mithalten. Keine Überraschung: Pattinson stand selbst für Shakespeares Macbeth auf der Bühne.

Chelsea oder Arsenal?
Zwei Londoner Fußballvereine, nur eine Antwortmöglichkeit. Jeder anständige Engländer hat seit Kindertagen einen Lieblings-Fußballverein, selbstverständlich auch R-Pattz, wie Pattinsons Spitzname lautet: Er entscheidet sich für den Gewinner von 13 englischen Meisterschaften und von Arbeitern gegründeten Verein Arsenal und zeigt der von Milliardär Abramowitsch eingekauften Truppe von Chelsea die kalte Schulter.

Haarewaschen
Seine Haare sind für gewisse Zeit sein Markenzeichen geworden: Kein anderer Schauspieler ist letztes Jahr öfter zu seiner Haarpflege befragt worden als Robert Pattinson. Als er behauptete, er hätte sie sechs Wochen nicht gewaschen, rückte Heidi Klum in einer US-Talkshow ein wenig weg von ihm. Zu unserem Interview hatte der Beau sie angeblich eine Woche lang nicht gewaschen. Was diese Frage angeht, hätte er sich im Laufe der Zeit aber auch viel ausgedacht, gibt Pattinson reumütig und augenzwinkernd zu.

Katzen oder Hunde?
"Definitiv Hunde!“ lautet hier die schnelle und deutliche Antwort. Robert hat selbst eine West-Highland-White-Terrier-Hündin mit Namen „Patty“, momentan angeblich seine einzige weibliche Begleitung, die er während des „Twilight“-Drehs nicht mit in die USA nehmen konnte. Aktuell schickt er ihr all seine Valentinsgrüße.

Werwölfe oder Vampire?
Da muss unser liebster Vorzeige-Vampir Robert nicht lange überlegen: „Vampire“. Die Vampire teilen sich in Stephenie Meyers Saga das Gebiet im Norden der USA mit Werwölfen, jedoch würden die meisten weiblichen Fans auch Vampire bevorzugen. Ob das am guten Charakter der Cullen-Familie im Buch liegt oder daran, dass die Darsteller im Film so hübsch sind?

New Moon
Was fällt Robert Pattinson beim Gedanken an den „Twilight“-Nachfolger „New Moon: Bis(s) zur Mittagsstunde“ ein? Nach kurzer Denkpause antwortet er einfach: „New Moon“. Anscheined hat sich der 22-jährige über seine Performance im zweiten Teil der Saga, der ihm übrigens am besten gefällt, noch kaum Gedanken gemacht, sondern lässt sich überraschen, was unter Regisseur Chris Weitz auf ihn zukommt.

Bisheriges „Twilight“-Highlight
Der bisherige Höhepunkt der „Twilight“-Euphorie war für Robert Pattinson, Dustin Hoffman zu treffen. Es hätte nicht direkt etwas mit „Twilight“ zu tun, sondern nur halbwegs, allerdings hätte er ohne den Erfolg der Romanverfilmung wahrscheinlich nicht die Möglichkeit gehabt, dem Altmeister Hoffman einmal gegenüber zu stehen.

Was würdest Du an einem freien Tag machen?
"Nichts.“ Kein Wunder, denn der charmante Engländer war zum Zeitpunkt des Interviews bereits seit Wochen auf Promotion-Tour unterwegs. Von sich selber sagt Robert Pattinson, dass er nicht zwingend Gesellschaft braucht: Lesen, Filme auf DVD gucken, Musik hören, Gitarre oder Klavier spielen und spazieren gehen würde er auch gerne allein.

Roberts größter Traum
... sei das Fliegen. Nicht jedoch in einem Flugzeug, da er von Flugangst gebeutelt wird. Fliegen ohne ohne technische Hilfmittel wäre toll, findet Schauspieler. Ob sich das verwirklichen lässt?

Roberts größte Angst
... ist sich mit einer tödlichen Krankheit anzustecken. Eine AIDS-Erkrankung wäre sein größter Alptraum, sagt Pattinson zwar lächelnd, aber gleichzeitig auch sehr ernst. Sein Filmcharakter Edward Cullen erliegt in „Bis(s) zum Morgengrauen“ fast der Spanischen Grippe, wird kurz vor seinem Tod aber noch zum Vampir verwandelt. Edward kommt in der Geschichte nie mit seinem Tod klar – kein Wunder also, dass Robert Pattinson selbst auch weiß, was er am meisten fürchtet.

Skifahren oder Snowboarden?
Dem Engländer wird wie vielen seiner Landsleute eine Begeisterung für den alpinen Wintersport nachgesagt. Müsste Robert Pattinson sich entscheiden, würde die Entscheidung vermutlich zugunsten des Snowboardens ausfallen, meint er.

Was wolltest Du schon immer sagen?
Die letzte ist überraschenderweise die schwierigste aller Fragen: Robert Pattinson überlegt und überlegt, ihm fällt aber nichts ein. Nach kurzer Rücksprache mit der Interviewpartnerin entscheidet sich der Schauspieler für einen einizigen kurzen Satz: „Ich habe keine Ahnung.“ Nicht nur weise, sondern auch universal anwendbar – was will man mehr!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Diana
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 173
Anmeldedatum : 20.01.09
Alter : 26
Ort : Niedersachsen

BeitragThema: Re: 20 Fragen an Robert Pattinson   Mo Jan 26, 2009 6:37 pm

Hey Valle,
cool dass du das hier vorgestellt hast aber bitte ergänze doch noch mal die Quelle Wink
Das Interview ist echt interessant.
Ach Rob ist so toll Very Happy
Herlich I love you

_________________

[url]Lion-and-lamb.twilightlegend.net[/url]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://lion-and-lamb.forumieren.com
Vally
Human
Human
avatar

Anzahl der Beiträge : 64
Anmeldedatum : 25.01.09
Alter : 26
Ort : Osnabrück

BeitragThema: Re: 20 Fragen an Robert Pattinson   Mo Jan 26, 2009 6:45 pm

Ich war grad nur ein bisschen verwirrt, weil das interview auf einmal weg war Very Happy
Ja klar, da muss ich mich erst noch dran gewöhnen!
Link: http://www.bunte.de/stars/robert-pattinson_did_3576.html
Ich finde ihn auch einfach toll Very Happy
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kira
Twilighter
Twilighter
avatar

Anzahl der Beiträge : 158
Anmeldedatum : 23.01.09
Alter : 25
Ort : NRW

BeitragThema: Re: 20 Fragen an Robert Pattinson   Mo Jan 26, 2009 8:17 pm

Danke für das Interwiev,
das ist echt toll^^
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Betting_On_Alice
Human
Human
avatar

Anzahl der Beiträge : 96
Anmeldedatum : 22.04.09

BeitragThema: Re: 20 Fragen an Robert Pattinson   So Apr 26, 2009 6:46 pm

Sehr interessant! Hoffentlich findet jemand noch mehr an Interviews solcher Art
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: 20 Fragen an Robert Pattinson   

Nach oben Nach unten
 
20 Fragen an Robert Pattinson
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Lion & Lamb :: "Theater of Seattle" :: Robert Pattinson as Edward Cullen :: News-
Gehe zu: